Mo, 26.07.2021

Spende der Feuerwehr Flechtorf für die von der Flutkatastrophe betroffenen Feuerwehren

Vor wenigen Tagen hatte der Graslebener Gemeindebrandmeister Maik Wehrmuth Kontakt mit dem Feuerwehrverband aus Ahrweiler.
Etliche Feuerwehren im Katastrophengebiet haben nahezu ihre gesamte Ausrüstung, Fahrzeuge und Unterkunft verloren.
Die Feuerwehr Grasleben hat daraufhin in Absprache mit der Gemeindeverwaltung Grasleben beschlossen, nicht mehr benötigte Schutzausrüstung und Geräte für die betroffenen Feuerwehren zur Verfügung zu stellen.
In Absprache mit dem Kreisbrandmeister Olaf Kapke wurde dieser Spendenaufruf an alle Feuerwehren im Landkreis Helmstedt weitergereicht.
Auch die Feuerwehr Flechtorf beteiligt sich selbstverständlich an dieser Spendenaktion und stellte Gerätschaften und Schutzausrüstung, welche auf Grund von Optimierungen und Standardisierung nicht mehr benötigt wurden zur Verfügung.
Etliche Mitglieder der Feuerwehr Flechtorf beteiligten sich auch privat an der Aktion und stellten privat beschaffte Feuerwehrjacken, Hosen, Pullover, Parka, und Handschuhe zur Verfügung (nicht auf dem Foto zu sehen).
Heute früh machten sich dann der Gerätewagen-Logistik der Feuerwehr Grasleben, und der Gerätewagen-Logistik der Kreisfeuerwehr Helmstedt beladen mit über 800 gespendeten Geräten und Schutzausrüstungsgegenständen aus dem ganzen Landkreis auf den Weg ins Katastrophengebiet.
Wir hoffen, dass wir mit unserer kleinen Materialspende den Feuerwehren vor Ort etwas helfen können.

Eure/Ihre
Feuerwehr Flechtorf