Hilfeleistungssatz

Allgemeine Infos

Die Feuerwehr Flechtorf ist eine von zwei Feuerwehren in der Gemeinde Lehre die mit einem Hilfeleistungssatz ausgestattet sind, um auch bei größeren Schadenslagen tätig zu werden.
Hydraulische Hilfeleistungssätze werden in der Regel bei schweren Verkehrsunfällen mit eingeklemmten Personen eingesetzt. Die Geräte dienen dazu Materialien zu trennen (Schneidgeräte), auseinander zu drücken (Spreizgerät, Rettungszylinder), zusammenzuziehen (Spreizgerät mit Kettensatz) oder zu stauchen (Spreizgerät), sowie in begrenzten Maßen auch Lasten anzuheben (Spreizgerät, Rettungszylinder).
Hydraulische Hilfeleistungsgeräte haben gegenüber anderen Geräten, z.B. dem Trennschleifer oder einer Säge, mehrere Vorteile:
• Sie arbeiten nahezu geräuschlos
• Sie arbeiten ohne Vibrationen oder Erschütterungen auszulösen
• Sie arbeiten funkenfrei
• Sie sind Millimetergenau dosiert zu bedienen
Der Hilfeleistungssatz der Feuerwehr Flechtorf besteht aus folgenden Grundkomponenten:
• Stromerzeuger (Eisemann BSKA 14EV)
• Hydraulikaggregat (Weber)
• zwei hydraulischen Schneidgeräten (Weber S180, Weber S50)
• dem hydraulischem Spreizgerät, sowie dem dazugehörigen Kettensatz (Weber SP40)
• drei hydraulischen Rettungszylindern (Weber RZ1, RZ2, RZ3)

Technische Daten

Weber S180
Schneidkraft350 kN (35 t)
max. Öffnungsweite Schere185 mm
Gewicht Schneidgerätca. 15kg
Weber SP40
Spreizkraft130 kN (13 t)
max. Öffnungsweite Spreizer710 mm
Gewicht Spreizgerätca. 21kg
Weber RZ1, RZ2, RZ3
Druckkraft137 kN (13,7 t)
max. Länge (ausgefahren)1640 mm

Weitere Bilder